Rezepte

Juhu! Spargelzeit

“Vorfreude ist die schönste Freude”, sagt man. Ja, ich freue mich irrsinnig meine Yogis ab 19. Mai wieder zu sehen und mit ihnen gemeinsam in unserem 800qm Studiogarten Yoga zu praktizieren. Bis dahin vertreibe ich mir die Zeit mit dem Filmen von neuen Yogastunden für meinen Onlinekurs, mit Live-Yoga via Zoom und mit dem Ausprobieren von leckeren Frühlingsrezepten. Nach der Bärlauch- ist jetzt die Spargel-Saison eröffnet! Endlich gibt es wieder knackig grünen Spargel aus dem Marchfeld. Grüner Spargel schmeckt nicht nur schön aromatisch, das Gemüse punktet auch mit reichlich Nährstoffen, darunter Folsäure, die für Blutbildung und Zellerneuerung wichtig ist, sowie Kalium. Der Mineralstoff ist unter anderem an der Regulierung des Wasserhaushalts im Körper beteiligt.

Du brauchst:
800gr Kartoffel
500gr grüner Spargel
1 Zwiebel
1 El Rapsöl
Salz
Pfeffer
Schnittlauch

So gehts:
Kartoffeln waschen und in Salzwasser 15 Minuten kochen. Inzwischen Spargel waschen, unteres Drittel schälen, holzige Enden abschneiden. Spargel in kochendem Salzwasser ca. 8 Minuten garen. Abgießen, abtropfen lassen, dann schräg in Stücke schneiden. Kartoffeln abgießen, ausdampfen lassen und längs halbieren. Zwiebel schälen und würfeln. Rapsöl in einer hohen Pfanne erhitzen. Kartoffeln darin bei mittlerer Hitze unter regelmäßigem Wenden in 10 Minuten goldbraun braten. Inzwischen Schnittlauch waschen, trocken schütteln und hacken. Zwiebel unter die Kartoffeln mischen und 4 Minuten mitbraten. Spargel untermischen und 2 Minuten mitbraten, dabei öfter wenden. Bratkartoffel-Spargel-Pfanne mit Salz, Pfeffer und Schnittlauch würzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s