yoga.motion.team

Mag. Sandra König
Inhaberin Yoga.Motion, Moderatorin, Yoga-Lehrerin, Studioleiterin

„Ich bin Radiomoderatorin und Yogalehrerin aus Leidenschaft. Radio ist laut, fröhlich, spannend, informativ, ein Hit. Yoga gibt mir Ruhe, Kraft und Gelassenheit. Das regelmäßige Praktizieren von Yoga hilft mir, mit Stress umzugehen, meine Balance zu halten, den Fokus auf das Wesentliche zu richten, hat meine Konzentrations- und Kommunikationsfähigkeit verbessert und hält mich fit und gesund … und zwar Körper und Geist!“

Sandra moderiert seit 20 Jahren im Radio und Fernsehen. Nach ihrem Publizistik und Kommunikationswissenschaft-Studium hat sie erst viele Jahre im Privatradio moderiert (88.6, Radio Energy, 92.9 hitfm), dann 5 Jahre lang die ATV Sportnachrichten im TV präsentiert und ist seit 2007 im Hitradio Ö3 zu hören. Sie moderiert den Ö3 Wecker und die Ö3 Wochenendplaylist, ist aber auch immer wieder im ORF Fernsehen zu sehen und zu hören. (ORF Yogamagazin, Lifeball, Licht ins Dunkel, Helden von Morgen, Starmania). Sandra moderiert seit vielen Jahren Veranstaltungen, von Firmenevents bis zur Hauptbühne am Donauinselfest, d.h. sie steht immer wieder vor tausenden Menschen auf großen Bühnen, aber mindestens genau so gerne rollt sie in unserem Yogaraum ihre Matte aus. Sandra ist zertifizierte Yoga-Lehrerin. „Meine Kurse sind körperlich fordernd, aber auch unglaublich entspannend. Ich kombiniere Elemente aus verschieden Yogastilen wie Poweryoga, Ashtanga, Forrest Yoga oder Vinyasa Flow, um dich durch meine Klassen zu führen, die immer anders, immer spannend, immer kurzweilig und vor allem immer effizient sind. Egal wie stressig dein Tag war, du verlässt das Yoga.Motion.Studio nach ihren Stunden lächelnd.“ Ausprobieren. Am besten heute! Im Dezember 2020 ist Sandras erstes Buch erschienen. „Guten Morgen, Leben. Deine Morgenroutine. Dein Yoga. Dein perfekter Start in den Tag.“

Mag. (FH) Julia Bändl
Heilmasseurin, TCM-Therapeutin, Yoga-Lehrerin

„Jeden einzelnen individuell zu betrachten und eine für ihn maßgeschneiderte Therapie zu finden ist nicht nur spannend, sondern am Ende des Tages eine sehr befriedigende Arbeit, wenn man sieht wie Menschen nach langen Jahren voller Leid endlich wieder schmerzfrei sein können. Und Yoga ist dabei ein ganz wichtiger, aktiver Teil.“

Seit 14 Jahren kümmert sich Julia um die Gesunderhaltung des menschlichen Körpers. Nach ihrem Wirtschaftsstudium an der Fachhochschule Wr. Neustadt, machte sie zuerst 2005 eine Ausbildung zur medizinischen Masseurin und anschließend 2006 zur Heilmasseurin, um sich ihrer Leidenschaft „Mensch“ zu widmen. Nach vielen Weiterbildungen in ihrem Fach sehnte sie sich nach dem großen Ganzen und suchte nach einer Verbindung, die über ihre Arbeit hinausging. So machte sie 2016 eine Ausbildung zur YinYoga-Lehrerin. Diese spezielle Art des Yogas ermöglicht es ihr aktiver am Körper anderer zu arbeiten und dort anzusetzen, wo die Massage aufhört. Nach einer Poweryoga Ausbildung im darauf folgenden Jahr, offenbarte ihr das Schicksal die TCM (Traditionell Chinesische Medizin), eine Jahrtausend alte chinesische Lehre der Heilkunde Ein weiteres Puzzleteil zur optimalen Behandlung  des Menschens und seine Leiden. Julias Yogaeinheiten sind inspiriert von westlichen und chinesischen Einflüssen, gehen in die tiefen Ebenen des Körpers und bringen oft Erstaunliches zu Tage.

Nadina Gastinger
Yogalehrerin, Studentin

„Meine Liebe zu Stretching, fließenden Bewegungen und Balanceübungen habe ich schon mit 3 Jahren entdeckt und begonnen zu tanzen. Als Teenie hab ich dann auch eine sehr sanfte und ruhige Seite an mir gefunden. Ich hatte mit Selbstzweifel, einer verzerrten Körperwahrnehmung und Stress zu tun kämpfen und in dieser Phase Yoga für mich entdeckt. Yoga hilft mir mit mehr Achtsamkeit und Selbstbewusstsein durch das Leben zu gehen und ein besseres Gespür für meinen physischen und psychischen Körper zu bekommen.“

Nadina ist ein sehr vielseitiger Mensch, sie liebt es neue Dinge auszuprobieren. An Yoga schätzt sie besonders, dass jede Klasse anders ist und es so viele unterschiedliche Yogastile gibt, sodass am die Yogapraxis an die aktuelle Gefühls- und Körperbefinden anpassen kann. Nadinas spirituelle und abenteuerlustige Seite brachte sie Anfang 2020 im Zuge einer 4-monatige Auslandsreise, nach Bali, wo sie eine Hatha und Vinyasa Yogalehrerausbildung absolviert hat. „Dort habe vor allem eines gelernt, das mir in meiner eigenen Yogapraxis und in meinen Stunden so wichtig ist: Ein Gefühl zu bekommen, was mein Körper braucht, darauf zu hören und nicht sofort zu werten. Eine Yogastunde ist da damit du dich danach wohler fühlst. Eine Yogaklasse ist kein Workout, mit dem Ziel viel Kalorien zu verbrennen, zu schwitzen und an deinem äußerlichen zu arbeiten (zumindest nicht nur), sondern viel mehr um deinen Körper, deinen Geist und deine Seele in Einklang zu bringen und dir ein für dich individuelles Wohlbefinden in deiner Haut zu verschaffen.“

Helene Cudy
Kinderyogapädagogin

20210926_123718

„Seit 2009 arbeite ich im Landesklinikum Klosterneuburg. Die Arbeit mit Menschen hat mir immer schon Spaß gemacht. Durch das Spielen, Lachen und Toben mit meinen zwei Söhnen ist mein Wunsch immer größer geworden auch mit Kindern zu arbeiten. Mit der Ausbildung zur integralen Kinderyogapädagogin konnte ich zwei wundervolle Dinge in meinem Leben verbinden.“

Unsere Zeit ist, auch schon für unsere Kinder, sehr schnelllebig. In ihren Yogastunden möchte Helene für Kinder einen Raum schaffen, in dem sie einfach sie selbst sein können. Yoga hilft nicht nur dabei beweglich zu bleiben und unsere Muskulatur zu stärken, sondern Kinder können auch lernen mit ihren Gefühlen umzugehen, andere zu achten und ein Teil einer Gemeinschaft zu sein. Für mich sind das wichtige Aspekte, die uns unser ganzes Leben begleiten sollen.
„Durch meine Arbeit merke ich auch wieder die Verbindung zum eigenen inneren Kind – und somit kommt die Begeisterung und das Leuchten, das Kinder erzeugen auch wieder zu mir zurück.“
Das Schönste für Helene ist es, wenn die teilnehmenden Kinder entspannt und mit einem Lächeln aus ihren Yogastunden gehen. Und: Das tun sie!

Melanie Czok
Yoga & Pilatestrainerin

„Schon als Kind bzw Jugendliche und danach neben meinem Beruf war Bewegung in Form von Sport, ob Outdoor oder Indoor, immer ein ganz wichtiger Bestandteil in meinem Leben.“

Melanie hat mit Leidenschaft und Begeisterung so ziemlich alles ausgeübt was ging. Von Ballett zu Leistungsturnen über Leichtathletik, Schifahren, Klettern, Schwimmen bis hin zum Mountainbiken etc. Aufgrund einer Sportverletzung in jungen Jahren musste sie in Verbindung mit Physio wieder ihre Muskulatur und ihre Fitness aufbauen. „So bin ich zu Pilates gekommen und geblieben. Pilates war perfekt für mich: unkompliziert, abwechslungsreich, fordernd, effizient und rehabilitativ. Ich konnte durch regelmäßiges Training innerhalb kürzester Zeit wieder Kraft/Muskulatur aufbauen, Beweglichkeit zurückerlangen und Koordination sowie Balance wurden gleich mittrainiert. Ich entwickelte auch gleich ein besseres Körpergefühl. Diese Veränderung an meinem Körper zu sehen, fand ich so interessant und ich wollte einfach mehr darüber erfahren, lernen und ausprobieren.“ Somit entschied sie sich für eine Pilatestrainer- und eine Personaltrainerausbildung. Ihre Liebe zu Yoga hat sie während einer sehr stressigen beruflichen Phase entdeckt. Die regelmäßige Yogapraxis durch den dynamischen Wechsel von Anstrengung und Entspannung, begleitet von bewusstem Atmen hat ihr geholfen, neben dem stressigen Büroalltag ihre innere Ruhe und Gelassenheit zu finden. Um das Ganze noch abzurunden absolvierte sie 2018 eine Reikiausbildung. Im Yoga.Motion Studio unterrichtet Melanie Dienstags Yoga.Lates.