Inspiration, Yoga

Vollmond Ritual

Der Mondzyklus ist faszinierend und absolut logisch zugleich. Jede der Mondphasen, die der Mond während eines Zyklus durchläuft hat eine bestimmte Qualität. In Vollmondnächten fühlen wir uns ganz besonders eng mit unseren Emotionen verbunden. Wir spüren besser, was andere brauchen und scheuen uns nicht davor, es ihnen zu geben. Auch unser Körper ist während dieser Mondphase besonders aufnahmefähig. Der Vollmond soll eine konzentrierende und aufbauende Wirkung auf unseren Körper haben. Er speichert unsere Energie und regeneriert den Körper – dementsprechend ist die körperliche Leistungsfähigkeit zu dieser Zeit im Ruhemodus. Viele Menschen sagen, dass sie während Vollmondnächten schlechter schlafen. Aber: Die durch den Vollmond aufgebaute Spannung kann sich mit dem abnehmenden Mond lösen. Diese Phase eignet sich besonders gut für Entgiftungskuren oder einen großen Hausputz mit Ausmist-Aktion, aber auch zum Loslassen von Energien, Verhaltens- und Denkmustern und Blockaden, die dir nicht mehr dienen.

Journaling und Verbrennen als Vollmond Ritual

Wie wäre es zum Beispiel, wenn du einmal all deine destruktiven Gedanken und negativen Glaubenssätze aufschreibst und diese dann verbrennst. Das Verbrennen ist ein schönes Symbol und auf diese Weise kannst du deinen Ballast nicht nur auf energetischer Ebene loslassen. 

Vergebungsritual Ho’oponopono als Vollmond Ritual

Nicht vergebene Taten belasten uns ungemein. Wenn wir uns einmal bewusst machen, dass uns der Groll, der dadurch in uns entsteht nur blockiert und eigentlich nichts an der Situation ändert, wird uns klar, dass es an der Zeit ist loszulassen. Ganz gleich, ob du einer anderen Person oder dir selbst vergeben möchtest: Der Vollmond eignet sich wunderbar dafür. Auch hier kannst du alle Personen und Taten auf Zettel schreiben und diese verbrennen. Stell dir dabei die Person und Situation, der du vergeben möchtest vor deinem inneren Auge vor und baue ein positives Gefühl auf. Sag “Ich vergebe dir” und lass los. Du wirst sehen wie frei und gut du dich danach fühlen wirst.

Vollmond Meditation

Schließe deine Augen und atme tief und langsam ein und aus. Lass deinen Atem in deinem eigenen natürlichen Rhythmus fließen. Entspanne dein Gesicht und deinen gesamten Körper. Fühl die Schwere deines ganzen Körpers. Und jetzt: Öffne dein Herz für die Allumfassende Energie die uns umgibt. Stell dir das sanfte, weiße Licht des Vollmonds vor. Wie es über dir scheint. Der Mond ist mit allem Lebenden auf unserer Erde verbunden und natürlich auch mit dir. Vertraue auf das heilende und kräftigende Licht des Vollmonds. Ein neuer Zyklus beginnt und damit auch ein neuer Kreislauf für dich. Stell dir all das vor, was du nicht länger in deinem Leben haben möchtest. Dinge, die du gern verabschieden willst, weil sie nicht mehr zu dir und deinem Leben passen. Lass diese negativen Energien und Emotionen los. Lass sie mit dem Licht des Vollmonds ziehen. Was wünschst du dir aktuell aus tiefstem Herzen in deinem Leben? Stell dir vor, wie deine Wünsche von dem Licht des Vollmonds zusätzlich mit positiver Energie aufgeladen und in das Universum getragen werden. Stell dir vor, wie deine Wünsche in Erfüllung gehen. Stell dir wieder das sanfte, weiße Licht des Vollmonds vor. Spüre wie deine Energie, dein Geist und dein Körper gereinigt werden. Wie du aufgeladen wirst durch das Licht des Vollmonds. Du bist nun aufgeladen mit der kraftvollen Energie des Vollmonds. Atme diese Energie tief ein

Vollmond Yoga

Auch deine Yogapraxis kannst du wunderbar an die einzelnen Mondphasen anpassen. Die Phase des Vollmondes kann in Bezug auf die Atmung mit dem Ende der Einatmung verglichen werden. Dann ist die Kraft des Prana am höchsten. Die Energie strebt nach oben und dehnt sich aus. Wir sind aktiv, sehr sensibel. Da wir weniger geerdet sind, können wir aber auch sehr kopflastig werden. So solltest du während der Vollmondphase beruhigende Elemente und Regenerationsphasen in deine Yogapraxis integrieren. Folge deiner Intuition folgen, egal dir nach energetisierende Yoga-Haltungen oder ruhigen Sequenzen ist, in denen du die Energie fliessen lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s