Inspiration, Rezepte

Frühstück bei mir

Hallelujah, das war mal eine neue Erfahrung. Claudia Stöckl war an diesem Wochenende bei mir zuhause. Gemeinsam mit unserem Ö3 Wettermann Sigi Fink im großen Interview der Woche. Spannend, aber auch nervenaufreibend, weil man keine Ahnung hat, was da auf einen zukommt.

Am Dienstag fragt sie uns, ob wir Lust hätten mitzumachen. Anlass war die außergewöhnliche Wetter- und Verkehrslage zu Beginn der Woche. Dann will sie Telefonnummern von Freunden und Menschen, die uns wirkich gut kennen. Panik! Was werden die wohl sagen! Aber nicht nur die fragt sie aus, sondern natürlich auch unsere Arbeitskollegen bei Ö3. Während sie also recherchiert, backen Sigi und ich. Wahrscheinlich um unsere Nerven zu beruhigen. Mein Lieblingsbrot, meine Lieblingsbrownies und Sigi seinen heißgeliebten Cheesecake. Abends versuchen wir beide natürlich rauszufinden, was sie unsere Lieben gefragt hat, aber es hilft eh nix. Sie fragt, wir antworten. Am Donnerstag nach dem Wecker rasen wir zu mir nach Hause. Highspeed aufräumen. Wir kochen Kaffee, decken den Tisch und kaum sind wir fertig, ist sie auch schon da. Um 10 beginnen wir zu reden und reden und reden und reden. Um 11 geben wir noch halbwegs zusammenhängende Sätze von uns. Um 12 geht es auch noch mittelprächtig. Um 13 Uhr werden wir schön langsam müde. Tagwache war um 3 Uhr 30. Um 14 Uhr sagen wir ihr einfach alles. Totale Aufgabe, Filtern nicht mehr möglich. Beim Weckersteckbrief um kurz vor 15 Uhr fragt sie mich. „Was findest du erotisch?“ Ich: „Grad, nix mehr.“ Das war natürlich nicht auf Sendung. Wie Claudia es schafft, aus so einem stundenlangen Gespräch die wesentlichen Teile rauszufiltern und in ihre Sendung zu verpacken, ist wirklich bewunderswert. Ob ich mir die Sendung angehört habe. Nein, da habe ich mich in meinem Yogastudio in einer wunderbar entspannenden Flow.Stunde versteckt. Aber nachdem die Rückmeldungen danach über alle Kanäle (Telefon, Mail, Facebook, Instagram) ausschließlich positiv waren, habe ich mir in aller Ruhe den Podcast angehört. Claudia ist eine Meisterin ihres Faches und Sigi und ich eigentlich auch ganz okay, wenn man uns so zuhört 😉. Selbsteinschätzung ist immer schwer, aber wenn ich beurteilen müsste, ob Sigi genauso wie er ist rüberkommt, dann kann ich nur sagen. Ja, in diesem Frühstück war er zu 100 Prozent authentisch. So ist er, wie ich ihn jeden Tag erlebe und sehr sehr gern habe. Danke Claudia, für diese einmalige Erfahrung. Danke Lieblingsarbeitsplatz Ö3, für die Möglichkeit überhaupt in dieser Sendung auftauchen zu dürfen. Und natürlich danke an alle, die zugehört haben und unserer Arbeit Tag für Tag Sinn geben.

Hier geht es zum Podcast:
https://static.orf.at/podcast/oe3/oe3_fruehstueck.xml

Und die beiden Rezepte:

Das Kochlöffelbrot

300gr Einkornmehl
100gr Buchweizenmehl
60gr Sonnenblumenkerne
20gr Leinsamen
20gr Sesamsamen
1Tl Salz
1 Packung Weinsteinbackpulver
ca. 400ml lauwarmes Wasser

So geht’s:
Mischt alle trockenen Zutaten in einer Schüssel. Ca. 400ml handwarmes Wasser mit einem Löffel kurz unterrühren, bis ein zäher Teig entstanden ist. Eine Kastenform fetten und mit etwas Einkornmehl ausstreuen. Den Teig in die Form geben. Nicht gehen lassen! Das Brot in den kalten Backofen stellen. Den Ofen auf 200° einstellen und das Brot im Ofen (Mitte, Umluft 180°) ca. 60 Min. backen. Fertig. 💪

Die Bohnen-Brownies:
2 Dosen Kidneybohnen
1 Banane
50gr Rohkakao
60gr Kokosmehl
4 Esslöffel Mandelmilch (oder andere pfanzliche Milch)
2 Esslöffel Flohsamenschalen
1 Esslöffel Kokosöl
1/2 Päckchen Backpulver (Weinstein)

So gehts:
Bohnen so lange abspülen bis sie nicht mehr nach Bohnen riechen. Alle Zutaten mit einem Stabmixer zu einem glatten Teig verarbeiten. Form (hab eine grössere Lasagneform genommen) mit Backpapier auslegen. Teig aufstreichen. 40 Minuten bei 170 Grad backen. Etwa 1 Stunde auskühlen lassen. Für Claudia hab ich die Brownies mit veganer Schokolade glasiert und Mandelstücke drauf verstreut. Mmmmmmm 💫

Ein Gedanke zu „Frühstück bei mir“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s