Männer.Yoga mit Peter Grillmair

Yoga ist nur etwas für Frauen? Von wegen. In unserer schnelllebigen Zeit geraten wir oft an physische und mentale Grenzen – da kann Yoga auch für Männer eine tolle Stütze sein.
In Peters Kurs übst du unter Gleichgesinnten – mit Methoden, die speziell an die Bedürfnisse von Männern angepasst sind. Die oft verkürzte Muskulatur wird gedehnt, Sehnen und Bänder gestärkt und der Gleichgewichtssinn trainiert. Kraftvolle Asanas (Körperstellungen) halten den Körper fit und in Form, dynamische Bewegungsabfolgen bringen Geschmeidigkeit in den Bewegungsablauf. Auch die Bausteine Atmung und Entspannung werden Teil jeder Einheit sein.

Das hast du davon:
Mehr Kraft. Männer sind für fordernde Asanas gemacht, wie etwa den Handstand!
Entspannung. Männer können regelmäßig gefordert werden, müssen aber mehr denn je lernen Muskelpartien zu entspannen und loszulassen.
Stress Release. Spür die Freude über die Auszeit vom Alltag. Erfahre tiefe Entspannung.
Flexibilität. Yoga führt schon oft nach wenigen Einheiten zu einer deutlichen Verbesserung von alten Beschwerden.
Mehr Spass gemeinsam. In der Gruppe entwickelst du eine Routine und hast keine Ausreden mehr.
Schmerzen reduzieren. Verbessere körperliche Beschwerden.
Ernährung. Yoga fördert eine gesündere Ernährung – überwinde endlich deinen Schweinehund.
Komm zur Ruhe, steigere deine Konzentrationsfähigkeit und dein Körperbewusstsein.

WANN? Jeden Dienstag 20 bis 21 Uhr. Ab 4. Oktober
11 Termine um 165 Euro. Einstieg auch später noch möglich. Mindestteilnehmer: 6
Anmeldung direkt bei Peter: 06503300086 oder office@silent-academy.com

Hier geht es zu Peter‘s Homepage

Über Peter
Peter kommt ursprünglich aus Oberösterreich und ist ausgebildeter Yogalehrer sowie erfahrener Sportler am Rad, im Wasser, und zu Fuß. Seine Erfahrungen aus dem Sport fließen ebenso wie seine Kenntnisse aus jahrzehntelanger Meditations- und Atempraxis in einen abwechslungsreichen und spannenden Unterricht ein, der manchmal fordernd, manchmal entspannend sein kann, der jedoch immer auf das Bedürfnis der Teilnehmer abgestimmt ist. „Ich fand über den Triathlon meinen Weg zum Yoga, war einerseits von der Komplexität der Zusammenhänge und andererseits davon begeistert, ganz ohne Wettbewerb etwas rein für mich tun zu können. Mit dem Lotussitz hatte ich eine Aufgabe für Jahre und die intensive Lungenübung aus dem Ausdauersport findet jetzt im Pranayama (Atemtechnik) regelmäßig Anwendung. Yoga hat mir eine neue Tür zum Leben eröffnet, und ich kann meine Mitmenschen mit Freude und Offenheit annehmen wie sie sind. Dafür bin ich sehr dankbar. Om.“